Interview: SHIROKU #1

Am 12. und 13. Mai öffnete die ChisaiiCon in Hamburg ihre Tore für die Besucher. Auch wir waren vor Ort und haben uns an diesem tollen Event erfreut.

Das Highlight des Tages war das Interview mit der Cosplayerin und Sängerin Shiroku, von dem wir euch nun in den folgenden 3 Teilen berichten wollen. Es hat sehr viel Spaß gemacht und unser ganzes Team bedankt sich bei Shiroku für diese tolle Gelegenheit 🙂

Coco-Portal: Dann mal zur ersten Frage: Dein Name Shiroku, wo kommt er her bzw. welche Bedeutung hat er?

Shiroku: Das war ein Rechtschreibfehler bei einer Online-Anmeldung. Mein richtiger Name ist Shirou, doch war der Name damals bei Animexx schon vergeben. Deswegen wollte ich eigentlich Shirou-kun nehmen, aber dieser war leider auch schon vergeben und dann bis ich aus Versehen auf die Löschtaste gekommen und hatte plötzlich den Namen Shiroku dort stehen. Da dann nichts anderes verfügbar war, habe ich den Namen Shiroku behalten.

Coco-Portal: Der Name hat sich also über die Zeit als dein Künstlername etabliert. Zudem kann man ihn sehr leicht aussprechen.

Shiroku: Ja das stimmt.

Coco-Portal: Wie bzw. wann hat es eigentlich angefangen mit Cosplay?

Shiroku: Das hat vor vielen Jahren begonnen, genauer gesagt 2004, als ich mit Freunden zu einer Convention gefahren bin. Dort habe ich einige Leute im Cosplay gesehen und mich gefragt was das ist und fand es toll. Ich dachte mir, das muss ich unbedingt auch mal machen. Danach fing ich an, mir Katzenohren aufzusetzen oder einfach nur einen Yukata zu tragen. Etwas später begann ich dann auch ein Cosplay zu meinen Lieblingscharakteren zu machen und habe auf gekaufte Klamotten einzelne Teile geklebt. Mit Klebepistole und Panzertape 🙂

Ich fand es schön, mit den Leuten einfach zusammen zu sitzen und über seine Lieblingscharaktere zu sprechen. Das ist einer der Gründe, weshalb ich dabei geblieben bin. Außerdem waren Anime und Manga schon immer ein Teil von meinem Leben, deshalb war es für mich irgendwie selbstverständlich. Mein allerstes Cosplay hat damals meine Tante für mich genäht. Ein Sailer Moon Kostüm.

Coco-Portal: Deine Leidenschaft für Cosplay hast du also über die früheren Besuche auf den Conventions gewonnen?

Shiroku: Ja richtig. Am Anfang war ich sehr oft mit anderen Leuten zusammen und wir haben uns über die Charaktere, die wir darstellten, unterhalten. Darüber habe ich dann den Anschluss an die Community gefunden. Ich wollte immer gerne neue Leute kennenlernen. Das Kostüm komplett selber herstellen kam dann aber erst später dazu. Die ersten Kostüme waren mehr nach dem Motto: “Lebst du noch oder klebst du schon!”

Coco-Portal: Ich glaube jeder, der sich an die Anfänge erinnert wird dir hier zustimmen. Man sieht oft Leute, die sich wirklich viel Mühe geben und z.B. Einzelteile an ihren Schuh geklebt haben. Und auch das ist Cosplay bzw. ein Teil der Cosplay Community.

Shiroku: Cosplay ist meiner Meinung nach, nicht, dass ich muss perfekt aussehen oder dieses Kostüm haben muss, sondern es ist einfach etwas das man tut, aus Liebe zu dem Charakter oder weil man es gerne mit Freunden machen möchte. Jeder fängt mal klein an und ich finde es schön zu sehen, wie sich andere Mühe geben. Mittlerweile gibt es auch die Möglichkeit gute Kostüme zu kaufen und für viele, die nicht so gut nähen können oder nicht den Platz haben, ist es eine tolle Alternative.

Ihr wollt gerne mehr über Shiroku erfahren? Dann könnt ihr gerne den 2. Teil unseres Interviews mit Shiroku lesen!

Und schaut bitte auch bei Shiroku selbst vorbei!

https://de-de.facebook.com/Shiroku.de/

https://www.instagram.com/shirokuchan/

https://twitter.com/shirokuchan?lang=de

Teil 2 folgt in Kürze !!!